Die Kleiderkammer öffnet am Montag, 11. Mai, wieder

Die Kleiderkammer an der Benrather Straße 51 öffnet am Montag, 11. Mai, wieder für Kunden und Spender. Sie war dann knapp acht Wochen wegen der Corona-Epidemie geschlossen. Wir freuen uns, wieder für unsere Kunden da zu sein.

Einkauf in der Kleiderkammer:
Mit den erforderlichen Schutzmaßnahmen können ab Montag, den 11. Mai wieder Kleidung und Haushaltswaren gekauft werden.
Der Verkaufsraum (Spendenabgabe s. unten) ist aus organisatorischen Gründen ausschließlich über die Benrather Straße 51 zu ereichen. Derzeit ist auch der Fahrradständer im Hof nicht in Betrieb. Parkplätze für Kunden stehen generell nicht zur Verfügung.
Um Besucherinnen und Besucher sowie die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, ist beim Betreten der Kleiderkammer Mund-Nasen-Masken zu tragen. Falls keine eigenen Masken vorhanden sind, können diese am Eingang gekauft werden. Diese Masken wurden von Freiwilligen genäht. Sie sind bei 60 Grad in der Maschine waschbar.
Um alle Menschen in unseren Räumen zu schützen, begrenzen wir die Anzahl der Besucher, die gleichzeitig die Kleiderkammer betreten dürfen. So können die Abstandsregeln eingehalten werden.
Je nach Andrang vor der Tür werden wir auch die Einkaufszeiten begrenzen. Wir bitten unsere Kunden und Spender darum, nicht alle zu Beginn der Öffnungszeiten zu kommen.

Abgabe von Kleider- und Warenspenden:
Auf Grund der hohen Spendenbereitschaft und der knappen Lagerkapazität, kann die Kleiderkammer nur 1-2 Säcke oder Taschen von Kleiderspenden pro Spender_in annehmen. Auch werden alle Haushaltsspenden und Schuhe direkt vor Ort kontrolliert und ggf. wieder mitgegeben. Dadurch vermeidet die Kleiderkammer hohe Entsorgungskosten. Schuhe müssen unbedingt sauber und sehr gut erhalten sein. Bei der Haushaltsware darf das Geschirr keine angeschlagenen Ecken haben und es sollte für vollständig sein (für mind. 4 Pers.). Auch hier muss die komplette Ware unbedingt sauber sein. Wir danken Ihnen für ihr Verständnis!

Die Annahme von Kleiderspenden erfolgt über die Neustr 3-5 grundsätzlich nur zu den Öffnungszeiten der Kleiderkammer (unbedingt beachten!). Es befindet sich dort ein Hof an der Rückseite des Gebäudes der Kleiderkammer. Die ersten drei Parkplätze sind für Spender (NICHT FÜR KUNDEN!) reserviert. Dort ist ein kurzfristiges Parken zum Ausladen der Ware möglich. Die Spenderinnen und Spender müssen den Inhalt der Spendensäcke oder Taschen am Hintereingang der Kleiderkammer eigenhändig in die dort bereitstehenden Container räumen. Anders ist ein Infektionsschutz für Helferinnen und Helfer nicht zu gewährleisten. Wir bitten um Verständnis dafür, dass ein Hilfe-Service beim Ausladen derzeit nicht möglich ist. Es besteht keine Möglichkeit den Verkaufsraum von dort aus zu betreten. Um Spenderinnen und Spender sowie die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, ist beim Betreten der Kleiderkammer Mund-Nasen-Masken zu tragen.

Öffnungszeiten der Kleiderkammer
montags von 15 Uhr bis 19 Uhr
dienstags und donnerstags von 10 Uhr bis 12:30 Uhr
mittwochs von 15 Uhr bis 17:45 Uhr
Zu diesen Zeiten können Besucher ihre Kleider- und Warenspenden abgeben. Interessierte können Kleidung anprobieren und kaufen. Der Haushaltswarenbereich der Kleiderkammer ist ebenfalls geöffnet.

 

 

 

 

 

 Bildnachweis